Titeldetails:
TitelUntergangsdrama einer mordsüchtigen Welt
Titelzusatzsein Großvater schuf mit "Dr. Faustus" den wohl bedeutendsten Musikroman der Weltliteratur, sein Vater spielte als Berufsmusiker gemeinsam mit der Schwester Yehudi Menuhins : nun reist der studierte Pianist, Theologe und Psychologe Frido Mann in Form eines "autobiographischen Essays" durch die Musikgeschichte : anders als Thomas Mann, der Wagners Werk "so stimulierend, wie sonst nichts auf der Welt" auf seinen Kunsttrieb empfand, hat der Enkel zu diesem Komponisten ein kritisch-distanziertes Verhältnis
Autor/in Mann, Frido
Medientyp Print
Publikationstyp Aufsatz
Erschienen 2016
Euskirchen
QuelleFono-Forum; 2016; 2016, 01 (Januar 2016), Seite 150-153
InFono-Forum
Raumsystematik 05515 Münster |
Sachsystematik 797010 Einzelne Hochschullehrer und Wissenschaftler |
768030 Einzelne Autoren (Sekundärliteratur) |
Schlagwörter Wagner, Richard | Rezeption | Mann, Frido
Bestandsangaben:
Zum Bestand siehe:Fono-Forum