12 Treffer — zeige 1 bis 12:

Richeza | die polnische Königin aus dem Rheinland ; Anfänge der Beziehungen zwischen Deutschen und Polen im 11. Jahrhundert Schreiner, Peter; Waligórski, Leszek 2012

Vor 950 Jahren: Polnische Königin Richeza ließ die zweite Brauweiler Klosterkirche erbauen | Erinnerung an die Grundsteinlegung am 30. Juni 1048 Schreiner, Peter 1998

Die Kirche der polnischen Königin Richeza in Brauweiler | Erinnerung an die Grundsteinlegung vor 950 Jahren Schreiner, Peter 1998

Vor 1.000 Jahren | die Gnesener Vereinbarung am Grab des hl. Adalbert und Richeza, eine Rheinländerin auf dem polnischen Königsthron Schreiner, Peter 1997

Königin Richeza, Polen und das Rheinland | historische Beziehungen zwischen Deutschen und Polen Schreiner, Peter 1996

"Gemeinsamkeiten deutsch-polnischer Geschichte erkennen und aufeinander zugehen" | Rede des Autors anläßlich der Vorstellung des Buches "Königin Richeza, Polen und das Rheinland" am 16. Mai 1996 im Museum der Frühen Piasten in Lednogóra/Polen Schreiner, Peter 1996

Königin Richeza, Polen und das Rheinland Schreiner, Peter 1995

Ahnenliste der seligen Richeza, Königin von Polen (+1063) Stöber, Johannes 1994

Königin Richeza von Polen | Enkelin Herzog Konrads von Schwaben, nicht Kaiser Ottos II.? Hlawitschka, Eduard 1988

Königin Richeza, Gönnerin von Brauweiler | schon im Mittelalter wurde sie sehr verehrt - ihr Grab ist im Kölner Dom. Schreiner, Peter 1987

Richeza, Königin von Polen und Gönnerin der Abtei Brauweiler. Schreiner, Peter 1987

Richeza, Brauweiler und Polen | Erinnerung an 2 Festwochen im Jahre 1986. Schreiner, Peter 1987

Ergebnisse eingrenzen:

Erscheinungsjahr

Raumbezug
Regionen
  • Lade Regionen...
Sachgebiete
  • Lade Sachgebiete...
Orte
  • Lade Orte...
Schlagwörter
  • Lade Schlagwörter...
Medientypen
  • Lade Medientypen...
Publikationstypen
  • Lade Publikationstypen...
Bestand in Bibliotheken
  • Lade Bestand in Bibliotheken...

Katalog- und Bestandsdaten von lobid.org unter CC0 | Kartenbilder von Wikimedia, Kartendaten von OpenStreetMap unter CC-BY-SA