Titeldetails:
TitelUnter Verdacht
Titelzusatzfünf Jahre sind seit dem spektakulären "Schwabinger Kunstfund" vergangen : an Wänden und in Schränken des greisen Kunsthändlersohns Cornelius Gurlitt waren unschätzbare Werke entdeckt worden : sogleich kam der Verdacht auf, es handele sich um NS-Raubkunst : seither wird heftig recherchiert, dennoch ist erst für gut ein Drittel der etwa 1500 Gurlitt-Stücke die Herkunft ermittelt : Anfang November beginnt gleichzeitig in Bonn und Bern eine Doppelausstellung, die erstmals Objekte aus dem Fund präsentiert : k.west sprach darüber mit Rein Wolfs, dem Direktor der Bundeskunsthalle
VerantwortlichInterview Stefanie Stadel
Interviewer/in Stadel, Stefanie
Interviewte/r Wolfs, Rein
Medientyp Print
Publikationstyp Aufsatz
Erschienen 2017
Essen
QuelleK.West; 2017; 2017, 09 (September 2017), Seite 14-17
InKultur.west
Raumsystematik 9 Regierungsbezirke, Kreise, Orte. Euregio > Regierungsbezirk Köln > Bonn |
Sachsystematik 841060 Kunstausstellungen |
Schlagwörter Kunstmuseum Bern | Gurlitt, Cornelius | Sammlung | Kunstraub | Kunstausstellung | Geschichte 2017-2018
Bundeskunsthalle | Gurlitt, Cornelius | Sammlung | Kunstraub | Kunstausstellung | Geschichte 2017-2018
Online-Ressource:
Linkwww.bibliothek.uni-regensburg.de
Bestandsangaben:
Zum Bestand siehe:Kultur.west