Titeldetails:
TitelSchulobstprogramm in NRW
TitelzusatzAnalyse der Umsetzung, Evaluation und Identifizierung zentraler Erfolgsfaktoren
VerantwortlichVerf.: S. Wingensiefen ... [Projektleitung: Prof. Dr. Monika Hartmann]
Herausgeber/in Hartmann, Monika
Beitragende/r Wingensiefen, Sarah | Institut für Lebensmittel- und Ressourcenökonomik. Abteilung für Marktforschung der Agrar- und Ernährungswirtschaft
Medientyp Online
Publikationstyp Bericht
Erschienen 2012
Bonn
Inst. für Lebensmittel- und Ressourcenökonomik
InhaltDie Ernährung von Kindern und Jugendlichen beeinflusst ihre unmittelbare als auch ihre langfristige Gesundheit und ihr Wohlbefinden. Eine obst- und gemüsereiche Ernährung leistet diesbezüglich einen wichtigen positiven Beitrag. Der Obst- und Gemüseverzehr (O&G) von Kindern liegt jedoch in Deutschland weit unter den täglichen Empfehlungen. Zur Förderung einer ausgewogenen Ernährung der Kinder kann das Setting Schule einen wichtigen Beitrag leisten. Das im Frühjahr 2010 in NRW eingeführte EU-Schulobstprogramm setzt genau an diesem Punkt an. Durch die kostenlose Verteilung von O&G soll der O&G Konsum der Kinder gesteigert, ihre Vorliebe für O&G nachhaltig erhöht und mit Hilfe der ernährungspädagogischen Begleitung des Programms die Ernährungskompetenz der Kinder verbessert werden. Ziel der vorliegenden Studie ist es, die Erfolgsfaktoren und die Hemmnisse sowohl im Bezug auf die Wirkung der Intervention als auch bei der Umsetzung des Programms zu identifizieren. Vor diesem Hintergrund wurde eine Vorher-Nachher-Studie mit Interventions- und Kontrollgruppe konzipiert, um bei den Kindern mögliche Änderungen des Verzehrs, der Präferenzen und des Wissens zu untersuchen, sowie Parameter für eine erfolgreiche Organisation des Programms zu analysieren. Für den Einbezug möglichst unterschiedlicher Perspektiven, wurde neben einer Schülerbefragung, eine Schulleiter-, Lehrer- und Elternbefragung durchgeführt. Die sich hieraus ergebenden wissenschaftlichen Erkenntnisse können als Hilfestellung bei der Konzeption weiterer Interventionsstudien dienen und darüber hinaus genutzt werden, um Handlungsempfehlungen für Schulen und politische Entscheidungsträger abzuleiten. Ein Jahr nach Einführung des EU-Schulobstprogramms ist es bei den Kindern, die von der kostenlosen Vergabe von O&G profitieren, zu einem signifikanten Anstieg des O&G Verzehrs gekommen. Des Weiteren wird deutlich, dass ...
DOI10.4126/98-004943615
Erschienen alsForschungsbericht, Band 171
Raumsystematik 01 Nordrhein-Westfalen |
Sachsystematik 784090 Schulleben |
Schlagwörter Nordrhein-Westfalen | Schulverpflegung | Obst | Gemüse
Online-Ressource:
Linkhdl.handle.net