1040 Beiträge in: Kultur.west — zeige 851 bis 900:

Der Russische Plan B | Ausnahme-Musiker, spiritueller Kopf und selbst gefährdetes Kulturgut: Teodor Currentzis dirigiert Richard Wagners "Das Rheingold" Struck-Schloen, Michael 2015

Kosten Nutzen Rechnung | nach dem Urteil: das System Helge Achenbach ; bis vor kurzem war Helge Achenbach einer der international erfolgreichsten Kunstberater, mit zahlreichen Künstlern befreundet und hatte beste Kontakte zu Museen in aller Welt ; zu seinen schwerreichen Kunden gehörte auch der 2012 verstorbene Aldi-Erbe Berthold Albrecht ; dessen Familie brachte den Zampano der Kunstwelt zu Fall ; das Landgericht Essen hat Helge Achenbach zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt Wester, Christel 2015

Gefährliche Pfützen | große Formate, glänzende Oberflächen ; meisterhafte Präzision und Illusionen, die allenthalben ins Wanken geraten - Karin Kneffels Gemälde ziehen alle Blicke auf sich ; im Kölner Käthe Kollwitz-Museum zeigt die Malerin jetzt erstmals ausführlich den weniger spektakulären, privateren Part ihres Oeuvres ; Arbeiten auf Papier, die von jeher ihr Schaffen begleitet haben ; K.West traf Kneffel in ihrem Düsseldorfer Atelier Stadel, Stefanie 2015

Die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit | der Göttliche und der Faustische: "Hommage an Michelangelo" , das Genie und sein Einfluss auf die Künstler in der Bundeskunsthalle Bonn Wilink, Andreas 2015

Fast wie in Wirklichkeit | eine Theaterreise nach Essen, Mülheim, Dortmund und Düsseldorf Wilink, Andreas 2015

Das große Flimmern | ausgezeichnete Architektur in NRW: die Immanuelkirche in Köln Rambow, Honke; Feger, Markus J. 2015

Zwischen Himmel und Erde - und in die Hölle von Alberichs Reich | der Intendant der Ruhrtriennale, Johan Simons, und sein flämischer Regie-Kollege Luk Perceval über Pasolini, Wagner und Zola, über Arbeit, die stinkt, und Arbeit, die befreit, über verlorene Paradiese, die Musik Bachs, Protestanten, Katholiken und Buddhisten Wilink, Andreas 2015

Herr Simsek, der Prophet und die Gelantine | es waren Kinder von Einwanderern, die in Paris ein Massaker gegen die Pressefreiheit anrichteten ; es sind auch Kinder von Einwanderern, die nach Syrien gehen, um dort für einen islamischen Staat zu kämpfen ; junge Menschen, die nicht nur die Werte ihrer Geburtsländer mit Füßen treten – sondern auch die Werte des Islam ; als vorbeugendes Mittel gilt der islamische Religionsunterricht, den es in NRW seit zwei Jahren gibt ; ist es der richtige Weg? Pinetzki, Katrin 2015

Bilder einer Frau | vor ein paar Jahren erst wurden die Türen zu ihrem privaten Archiv geöffnet ; zum Vorschein kamen unter anderem um die 6000 Fotos, die Frida Kahlo im Laufe ihres Lebens zusammengetragen hat ; zum Museumsjubiläum holt MARTa jetzt über 200 ausgewählte Beispiele nach Herford ; und schürt die Hoffnung, dass sich vielleicht doch noch ein paar unbekannte Facetten im ach so bekannten Künstlerinnenleben offenbaren könnten Stadel, Stefanie 2015

Schön auf Kriegspfad | kennen Sie RebellComedy? Nein? Dann sind Sie vermutlich über 40 und haben nur deutsche Vorfahren ; RebellComedy gelingt, woran sich Kulturveranstalter seit Jahren die Zähne ausbeißen: Sie erreichen die Kinder und Enkel der Migranten ; ihr Markenzeichen: coole Harmlosigkeit ; eine erstaunliche Erfolgsgeschichte Pinetzki, Katrin 2015

Brot und Spiele | das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund begibt sich in die Komfort-Zone ; und da kann es ungemütlich werden Wilink, Andreas 2015

Ist das Kunst oder kann es in die Bibliothek | wenn Maler zu Büchern greifen, landen diese nicht zwangsläufig als Objekt der Begierde auf der Leinwand ; bei Joan Miró war das anders ; über alle Schaffensphasen hinweg bevölkerten Schriftzeichen, Satzfragmente, Buchdeckel und Zeitungen seine Gemälde ; das K20 in Düsseldorf entdeckt in Joan Miró jetzt den Literaturliebhaber, dessen Malereikonzept ohne das Lesen nicht das Gleiche wäre Wach, Alexandra 2015

Die Nervenkriegerin | Ausweitung der bürgerlichen Kampfzone: Yasmina Reza, erfolgreichste Theaterautorin der Gegenwart, hat für Thomas Ostermeier und die Berliner Schaubühne ein Stück geschrieben, "Bella Figura", das in Kooperation mit den Ruhrfestspielen in Recklinghausen Ende Mai Premiere hat Wilink, Andreas 2015

Was vom Kriege übrigbleibt | der Krieg ist eine so starke Zäsur, dass er die Geschichte von Menschen und Städten in ein Davor und Danach teilt ; das Museum Folkwang begibt sich mit der Fotografie-Ausstellung "Conflict Time Photography" auf die Suche nach den Spuren, die gewaltsame Konflikte hinterlassen haben: in Städten, auf Körpern und in Gesichtern Klahn, Andrej 2015

"Der Geldtunnelblick verkleistert die Birne" | die Sammlung von Gabriele und Wilhelm Schürmann ist hip ; seit Jahren verfolgt die Szene sehr genau, was der Aachener Fotograf und die Lehrerin kaufen ; dabei setzten die beiden Sammler auf stillere Positionen jenseits des Marktgetümmels - und das seit 45 Jahren ; das Ludwig-Forum Aachen hat die Schürmanns gebeten, ihre Sammlung mit der vonn Irene und Peter Ludwig zusammenzubringen ; "Le souffleur" ist das Gipfeltreffen zweier Welten Hoffmans, Christiane 2015

Leibhaftig erschienen | ein Wagnis und überraschend akut: das K21 in Düsseldorf nimmt sich der religiösen Kunst im 21. Jahrhundert an ; "The Problem of God" stellt existentielle Grundfragen des Lebens und beschäftigt sich pathetisch bis humorvoll mit Religion und Glauben Hartje-Grave, Nicole 2015

Bauklötze staunen | der Bund Deutscher Architekten (BDA) hat zehn sehr unterschiedliche Bauten in NRW ausgezeichnet: von der archäologischen Vitrine in Aachen über die denkmalgerechte Sanierung der Geschwister-Scholl-Schule in Lünen bis zur Folkwang-Bibliothek in Essen Rambow, Honke 2015

"Unsere Künstler choreografieren nicht mit dem Rücken zur Wand" | die erste Spielzeit im Tanzhaus NRW liegt hinter ihr: Mit Bettina Masuch hat eine diplomatische, sanfte Reformerin eine neue Ära eingeläutet ; Idealbesetzung für ein Haus, das mehr als drei Jahrzehnte von einem Leiter, Bertram Müller, geprägt wurde ; nun gibt es drei "Factory Artists", deren Choreografien kontinuierlich auftauchen ; mit dem Engagement von Jérôme Bel wurden Düsseldorfer Bürger auf die Bühne geholt ; künftig ist das Tanzhaus NRW nebst sechs anderen Produktionshäusern Teil eines vom Bund mit 12 Millionen Euro unterstützten internationalen Netzwerks, gedacht als experimentelle, partizipative "Laboratorien" ; ein Gespräch mit Bettina Masuch über die DNA des Tanzhauses, echte und ideale Körper und die Lust auf mehr Politik im Tanz Strecker, Nicole 2015

Keine Lady Painters | zwei Malerinnen unter Machos: Joan Mitchell und Agnes Martin ; mit ihrer Kunst wurzeln sie in der männlich dominierten New Yorker Szene der 1950er Jahre ; irgendwo zwischen Action Painting, Colorfield und dem aufkeimenden Minimalismus ; wie sie darauf reagierten lässt sich jetzt in Köln und Düsseldorf besichtigen : und man fragt sich, warum bisher so wenig von den beiden zu sehen war Stadel, Stefanie 2015

Angefangen bei Adam und Eva | braucht die Provinz überhaupt Museen? ; sollte man Museen in kleinen Städten nicht schließen? ; fragte jüngst die Direktorin der Staatsgalerie Stuttgart ; ist die Überlegung blanker Unsinn oder eine ernst zu nehmende Idee? ; K.west traf den Direktor des Museums der Kleinstadt Goch und schaute ihm bei der Arbeit über die Schulter Hoffmans, Christiane 2015

Geld oder Liebe? | Japan kaufte und kaufte Kunst, am liebsten Werke der französischen Impressionisten ; rund hundert sind nun noch einmal heimgekehrt nach Europa ; in der Bonner Bundeskunsthalle erzählen sie von "Japans Liebe zum Impressionismus" ; eine schöne Geschichte ist das – nur stören die Lücken Stadel, Stefanie 2015

Bochum, Dienst nach Opel | Ruhr-Uni, Opel, Zadek, Zeche, Bermudadreieck: In den 1960er und -70er Jahren war Bochum der spannendste Ort des Ruhrgebiets ; davon ist nicht mehr viel zu spüren ; die Stadt bemüht sich nach dem Opel-AUs eher redlich als rege um einen Neuanfang Laurin, Stefan 2015

Spiele mit dem Schmuddelkind | benagelt, verformt, lebendig begraben: Das Kunstmuseum Bonn widmet sich dem Pfui-Medium ; die Ausstellung "TeleGen" untersucht, wie und warum das Fernsehen Künstler bis heute reizt - aber, so die These, nicht mehr lange Pinetzki, Katrin 2015

Rostige Ritter, fürstliche Speisen | eine Reise zu Schlösser und Burgen in NRW Steuer, Martin 2015

Die Geschichten hinter den Fassaden | am Ende hat kaum jemand mehr daran geglaubt: Voraussichtlich 2018 bekommt NRW ein Archiv für seine Baukunst ; die in Dortmund geplante Sammlung bewahrt nicht nur die Nachlässe wichtiger Nachkriegsarchitekten – sondern auch ein historisches Gebäude vor dem Abriss ; die Erfolgsgeschichte einer Idee Pinetzki, Katrin 2015

In die Enge getrieben | nachdem die beiden Warhol-Werke des landeseigenen Spielcasino-Betreibers Westspiel über 150 Millionen Euro brachten, steht der Verkauf der ehemaligen WestLB-Sammlung auf der Tagesordnung und wird kontrovers diskutiert ; ob ein Teil für NRW gerettet werden kann oder nicht – es wird nicht dabei bleiben: Die finanzielle Not Nordrhein-Westfalens wird sich in den kommenden Jahren weiter auf die Kulturszene auswirken Laurin, Stefan 2015

Sex, Lügen und Blumenbouquets | Larry Sultan hat durch das Schlüsselloch der Pornoindustir geschaut, um die amerikanische Middle class beim Lebenslügen zu ertappen ; das Werk des 2009 verstorbenen amerikanischen Fotografen ist im Kunstmuseum Bonn zu entdecken, das Sultun die erste Überblicksausstellung in Deutschland ausrichtet Klahn, Andrej 2015

Niederländische Verlockungen | zu Lebzeiten hochverehrt und teuer bezahlt, heute schlicht vergessen ; dieses Schicksal trifft so manch einen aus der Masse der Maler, die das "Goldene Zeitalter" der Niederlande mit Bildern versorgt haben ; zur Zeit werden in NRW-Museen gleich zwei einstige Stars auf die Bühne gehoben: Kleve holt Govert Flinck hervor, Köln feiert Godefridus Schalcken ; was ist von den beiden "Wiederentdeckungen" zu erwarten? Stadel, Stefanie 2015

Alles ausser Ai Weiwei | acht Städte, neun Museen, mehr als hundert Künstler – das sind die Zutaten, aus denen sich China 8 speist ; das riesige Ausstellungsprojekt will die Vielfalt chinesischer Gegenwartskunst vor Augen führen ; ein Plan, der wenig und viel zugleich verspricht: viele, zum Teil interessante Einzelpositionen ; aber wenig echte Erkenntnis Stadel, Stefanie 2015

Ein dynamisches Trio gegen die Last der Geschichte | seit 1991 lädt die Ortschaft Stommeln bei Köln alljährlich einen zeitgenössischen Künstler ein, um in einem unscheinbaren Hinterhofgebäude, in dem sich bis 1933 die Mitglieder der jüdischen Gemeinde versammelten, ein temporäres Projekt zu verwirklichen ; in diesem Jahr zeigt der Bildhauer und Turner-Preisträger Tony Cragg drei seiner Skulpturen ; im Gegensatz zu Vorgängern wie Richard Serra oder Gregor Schneider geht auf die besondere Historie des Ortes nicht ein Wach, Alexandra 2015

Altes zerstören, um Neues zu schaffen | er malt unermüdlich ; jeden Tag von früh bis spät trägt Frank Auerbach die Farben auf und kratzt sie wieder ab, um auf den Resten von Neuem zu beginnen – bis er zufrieden ist mit seinem Bild ; gut 70 Proben dieser Kunst kommen jetzt in der Ausstellung des Bonner Kunstmuseums zusammen ; sie machen bekannt mit einem Maler, der neben Kollegen wie Francis Bacon und Lucian Freud zu den führenden Vertretern der "School of London" zählt ; anders als die Stars harrt der 84-jährige Auerbach noch seiner großen internationalen Entdeckung ; es wird Zeit Stadel, Stefanie 2015

Eine Betteloper | das Schauspielhaus Bochum ist fast pleite ; zumindest das Große Haus könnte demnächst geschlossen werden - oder auch nicht ; die Situation ist verwirrend wie eine schlecht inszenierte Shakespeare Komödie ; vielleicht endet es aber auch so, wie man es von dem englischen Dichter kennt, mit einem halben Happy End ; oder doch eher Tragödien-Stoff? ; ein Dramen-Bericht Rambow, Honke; Westphal, Sascha 2015

Verwackelt bis virtuos | "Gala", das neue Stück von Jerome Bel, kommt ins Tanzhaus NRW: Ein Porträt des Choreografen, Herzensbrechers, sozialen Netzwerkers und seiner kulturellen Mission, die Konventionen aushebelt und die Sichtweise auf das, was Theater ist und wer seine Helden sind Strecker, Nicole 2015

Mayers Magie der Bilder, Töne und Stoffe | mit 25 Jahren debütierte er in einem ehemaligen Sarglager mit einer Josef Albers-Ausstellung ; in Esslingen und Krefeld setzte sich Hans Mayer für die Op-Art ein und ließ auf seinen Vernissagen Rockbands auftreten ; selbst vor Theater-Events und Modenschauen eines Emmanuel Ungaro schreckte der Galerist nicht zurück ; Mitbegründer der ersten Kunstmesse der Welt in Köln von 1967, zog er vier Jahre später zum Grabbeplatz nach Düsseldorf ; von hier aus entdeckte er die amerikanische Pop Art, integrierte die Fotokunst von Peter Lindbergh, Helmut Newton oder Dennis Hopper in sein facettenreiches Programm und holte die amerikanische Szene der 1980er an den Rhein, bevor die Protagonisten wie Basquiat oder Keith Haring viel zu früh aus dem Leben schieden ; jetzt bekommt der Senior-Galerist mit einem Faible fürs gattungsübergreifende Cross-Over den Art-Cologne-Preis 2015 Mayer, Hans; Wach, Alexandra 2015

"Warum der Arzt?" | seit November berät der Bundestag über die Sterbehilfe ; voraussichtlich im Herbst abschließend: vermutlich ohne Franktionszwang ; auch in der Öffentlichkeit ist die Diskussion über ein Sterben in Würde und Autonomie heftig ; Hauptstreitpunkt ist der ärztlich assistierte Suizid ; "eine akademische Debatte" meint der Palliativmediziner Raymond Voltz Voltz, Raymond; Deuter, Ulrich 2015

Glanz und Elend des Temporären | "Zwischennutzung" ist das Zauberwort der Stadtentwicklung ; Künstler und Kreative machen fröhlich mit – aber wissen sie auch, worauf sie sich da einlassen? Rambow, Honke 2015

Geschichten und Bilder zugleich sehen | Filmkünstler und Bilderschöpfer der Langsamkeit: Wim Wenders zum 70. Geburtstag Kothenschulte, Daniel 2015

"Dann steht plötzlich die Ampel auf Grün" | wie anders sähe die Geschichtsschreibung der rheinischen Kunstszene aus, hätten nicht in den letzten 50 Jahren die Fotografen aus der zweiten Reihe unsere Aufmerksamkeit auf die Ereignisse und ihre Köpfe gelenkt? ; Erika Kiffl ist einer dieser Chronisten ; sie hat mit ihren Künstler- und Atelierbildern ein Stück Kunstgeschichte bewahrt, die jetzt in einer Ausstellung im Museum Kunstpalast noch einmal lebendig wird Behrens, Katja 2015

Die Schocktherapeuten | die Aktionskünstler vom Berliner "Zentrum für politische Schönheit" schließen Politik und Theater kurz und sorgen mit ihrem "aggressiven Humanismus" für heftige Irritation ; jetzt inszenieren sie mit "2099" in Dortmund ihr erstes Theaterstück Laudenbach, Peter 2015

Die Retter von der Tafelrunde | um den Kunstverkauf landeseigener Firmen zu stoppen, hat ein Runder Tisch getagt ; das Gremium der Beteiligten, Betroffenen und Berufenen ist sich in Einem einig: die fiskalisch-juristische Lösung muss vom Tisch, eine politische her ; für die muss jetzt nur noch das Geld zusammen kommen Deuter, Ulrich 2015

Am Morgen des Abendlandes | Ruhrgebiet und Mittelalter, das galt einmal als völlig widersinniges Begriffspaar, so ähnlich wie Gelsenkirchen und Barock ; heute weiß man, welch prominente Rolle die Region tausend Jahre vor der Industrialisierung spielte ; das Ruhrmuseum schaut nun etwas weiter zurück: auf Spätantike und Frühmittelalter an Rhein und Ruhr Kuhna, Martin 2015

Wo nichts war, wird nichts werden | Kreativquartiere sollten das Ruhrgebiet zu einem Zentrum für Kreativwirtschaft machen ; nach fünf Jahren ist das schillernde Konzept im grauen Alltag angekommen ; ein Härtetest Laurin, Stefan 2015

Wegweiser | ein halbes Jahrhundert hat sie auf dem Buckel ; doch gerade in den letzten Jahren zeigt sich die älteste aller Kunstmessen in Topform ; und so schaut die Kunstwelt gespannt nach Köln, wenn die Art Cologne Mitte April in die 49. Runde geht ; was erwartet uns? K.West hat sich umgesehen, im Programm der rund 200 Galerien ; hier ein paar Tipps für den Messe-Rundgang Wach, Alexandra 2015

"Ich bin gern die Handelnde" | ein mehrere Hindernisse überwindendes Treffen mit Caroline Peters, der "Schauspielerin des Jahres", die am Düsseldorfer Schauspielhaus zu Gast ist, um in Simon Stephens' "Heisenberg" zu spielen Wilink, Andreas 2016

"Und ich habe auch schon viele Ideen ..." | seit Oktober 2015 ist Christina Kampmann die neue Ministerin für Kultur (sowie für Familie, Kinder, Jugend, Sport) : damit folgt sie auf Ute Schäfer, die zuletzt heftige Kämpfe mit dem Finanzminister um den Verkauf der Kunstwerke der landeseigenen Portigon AG ausfechten musste : Kampmann, 1980 in Gütersloh geboren und studierte Politikwissenschaftlerin, saß zuvor für die SPD im Bundestag : mit Kultur war sie bisher nicht befasst Deuter, Ulrich; Kampmann, Christina 2016

"Es geht weiter, auch wenn wir längst weg sind" | die Stadt, das Theater und das Leben: Die "FAVORITEN 2016" verwandeln das Dortmunder Unionsviertel in ein riesiges Spielhaus Westphal, Sascha; Bergmann, Holger; Albrecht, Jörg 2016

Das Meer in ihr | die Bundeskunsthalle in Bonn zeigt sieben Jahre nach dem Tod der Choreografin und Erneuerin des Tanzes aus Wuppertal "Pina Bausch und das Tanztheater" Wilink, Andreas 2016

Auf dem Laufband zur Muttergottes | die frommen Wanderer überschütten ihre Götter mit Rosenblüten, mit dem eigenen Kopfhaar und immer mit ihrer Verehrung : das Kölner Rautenstrauch-Joest-Museum zeigt eine eindrucksvolle Ausstellung über das Pilgern Weckesser, Markus 2016

Geduldspiel mit dem Stadtgedächtnis | 2009 versank das Kölner Stadtarchiv in Schutt und Schlamm : während die Staatsanwaltschaft noch immer an der Einsturzstelle nach der Ursache des Unglücks sucht, sollte längst der Neubau beginnen : doch einige Probleme sind noch ungelöst Wind, Annika 2016

Die neue Holzklasse | die Kirche im Dorf lassen - das ist nicht immer einfach : Gemeinden schrumpfen, immer mehr Sakralbauten werden nicht mehr gebraucht : bereits von 2007 bis 2012 hatte das Bauministerium NRW eine Untersuchung zu Möglichkeiten der Kirchenneu- und umnutzung in Auftrag gegeben : "Kirchengebäude sind keine Last, sondern eine Chance", heißt es da: "Aufgegebene Kirchen sind verpasste Chancen" : aber stimmt das wirklich? : was sind Kirchengebäude noch wert, wenn sie nur noch als bauliche Hülle für Wohnungen, Kindertagesstätten, als Eventraum für Geburtstagsfeiern oder als Foyer eines Musikzentrums wie die Marienkirche in Bochum herhalten? : Kulturkirchen zeigen, dass es auch anders geht Rambow, Honke; Bentler, Andreas 2016

Ergebnisse eingrenzen:

Erscheinungsjahr

Raumbezug
Regionen
  • Lade Regionen...
Sachgebiete
  • Lade Sachgebiete...
Orte 1 ausgewählt
  • Lade Orte...
Schlagwörter
  • Lade Schlagwörter...
Medientypen
  • Lade Medientypen...
Publikationstypen
  • Lade Publikationstypen...
Bestand in Bibliotheken
  • Lade Bestand in Bibliotheken...

Katalog- und Bestandsdaten von lobid.org unter CC0 | Kartenbilder von Wikimedia, Kartendaten von OpenStreetMap unter CC-BY-SA